PICEA Fichtenbalsam: Wanderlust ohne Schweißfüße

Fichtenharze werden in den Alpenländern seit über 500 Jahren  eingesetzt.

Fichtenharzsalben bieten eine effektive Lösung zur  Behandlung von Schweißfüßen. Die natürlichen Inhaltsstoffe des Fichtenharzes, wie Harzsäuren und ätherische Öle, beseitgen die Ursache für den unangenehmen Geruch der Schweißfüße. Durch ihre beruhigende Wirkung lindern Fichtenharzsalben gleichzeitig Hautirritationen und
Rötungen, was zu einer spürbaren Verbesserung des Fußkomforts führt.

Die PICEA SALBE schmilzt bei Körpertemperatur und dringt dadurch gut in die Haut ein, auch in Risse, Schuppen, Schorf und Krusten. PICEA besteht aus reinem Fichtenbalsam aus dem österreichischen Lungau. Dort, wo die Luft frisch und unbelastet ist, produzieren Fichten Harze und Pech der höchsten Qualität. Seit hunderten Jahren vertraut die Bevölkerung der Alpen auf die vielfältigen Eigenschaften der heimischen Pechsalben. Bereits Hieronymus Bock erwähnt in seinem Neuen Kräuterbuch um das Jahr 1540 das Fichtenfaulpech als Mittel bei Hautthemen.

PICEA Fichtenbalsam 25g ist in jeder Apotheke in Österreich erhältlich.